Suche nach Herstellern




Aktuell

Hoppecke grid | power VR X
Hoppecke grid | power VR X

Hoppecke grid | power VR X-FT
Hoppecke grid | power VR X-FT


Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /home/netsh103594/html/administrator/components/com_virtuemart/classes/ps_perm.php on line 305

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /home/netsh103594/html/administrator/components/com_virtuemart/classes/ps_perm.php on line 309
Batterieüberwachung arrow Batterie Management Controller
Battery Desulphation Unit Battery to Battery Chargers

Batterie Management Controller
View Full-Size Image


Batterie Management Controller
Price: Call for Pricing


Batterie Management Controller incl. Shunt 200A

Merkmale und Funktionen

  • Amperestundenzähler mit kontinuierlicher Überwachung des Lade-Entladestroms
  • 4 unabhängige Ampere-Meter
  • 4 unabhängige Volt-Meter
  • Sehr großer Messbereich
  • Softwaregestützte, digitale Datenauswertung
  • Vollständige Anzeige aller Informationen pro Kanal
  • Einbau der Nebenwiderstände sowohl in der positiven als auch in der negativen Leitung möglich
  • 200A Nebenwiderstand (Shunt) im Lieferumfang enthalten
  • Zuschaltbare Hintergrundbeleuchtung
  • Automatische Batteriegrößenerkennung
  • Variable Eingangsspannung zwischen 9V und 30V DC
  • 3 verschiedene Einbaumöglichkeiten: frontseitig, rückseitig oder mit Aufbaurahmen

Spannungs- und Strommessung an Bord
Der Sterling Batterie-Management-Controller kann bis zu vier verschiedene Spannungen und bis zu vier verschiedene Stromstärken messen und anzeigen. Dabei ist der besondere Vorteil dieses Gerätes, dass die Nebenwiderstände wahlweise sowohl in der Plus- als auch in der Minusleitung eingesetzt werden können. Die vier Kanäle sind einzeln isoliert. Damit ist es z.B. auch möglich, den Ladestrom der Lichtmaschine oder eines anderen Verbrauchers separat zu messen.

Amperestundenzähler
Amperestunden sind vergleichbar mit einem Tankinhalt. Die Kapazität einer Batterie - ihr "Tankinhalt" - wird in Amperestunden bezogen auf eine bestimmte Zeit (generell 20 Std. (K20)) angegeben. Der Sterling Batterie-Management-Controller erfasst die verbrauchten und die nachgeladenen Amperestunden und zeigt diese stets aktuell an.

Die Berechnung der Amperestunden geschieht vollautomatisch im Hintergrund. Das Gerät muss nicht zurückgestellt werden; es justiert sich selbständig. Auch eine Einstellung der Batteriekapazität ist nicht notwendig. Die verbrauchten Amperestunden werden im Display angezeigt, und sobald nachgeladen wird, zählt die Anzeige wieder hoch, bis die Anzeige 0 erscheint. Dann sind die Batterien wieder voll. Selbstverständlich wird während der Nachladung auch der Ladeeffizienzfaktor berücksichtigt.

Ständig im Einsatz
Auch wenn das Gerät ausgeschaltet ist, arbeitet der Amperestundenzähler weiter. Der Lade- oder Entladestrom wird kontinuierlich überwacht, und sobald das Gerät wieder eingeschaltet wird, werden die aktuellen Amperestunden angezeigt. Bei Dunkelheit kann eine Displaybeleuchtung zugeschaltet werden.

Freie Wahl der Messpunkte
Wo gemessen wird, ist vollkommen freigestellt. Aus Erfahrung empfehlen wir folgende Messstellen: Für die Spannung: Verbraucherbatterie(n), Starterbatterie 1, Starterbatterie 2, Bugstrahlruderbatterie, Lichtmaschine, Solarzelle. Für die Stromstärke: Verbraucherbatterie(n), Ladestrom der Lichtmaschine, Ladestrom der Solarzelle, Ladestrom des Windgenerators, Verbrauch Bordnetz, Verbrauch Wechselrichter.

Einbaumöglichkeiten
Der Sterling Batterie-Management-Controller kann sowohl frontseitig eingebaut werden, als auch mit Hilfe des mitgelieferten Aufbaurahmen montiert werden. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, das Gerät von hinten in ein Panel zu bauen (max. Panelstärke = 3mm).
Im Lieferumfang des Gerätes ist ein 200A Nebenwiderstand bereits enthalten. Zusätzliche Nebenwiderstände sind als Zubehör erhältlich.